Cape Canaveral Florida – Aktivitäten an der Space Coast

Foto des Autors
Geschrieben von Carlos Braga

Das Hotel liegt an Floridas zentraler Atlantikküste östlich von Orlando Cape Canaveral ist in Brevard County, zwischen Miami und Jacksonville und ist am besten als Epizentrum des Raumfahrtprogramms des Landes bekannt.

Das Gebiet um Cape Canaveral wurde ursprünglich vor fünf Jahrhunderten von Ponce de León erkundet, es ist also nicht nur führend in Technologie und Raumfahrt, sondern auch von der frühesten Geschichte des Landes durchdrungen.

Malerische Strände und weltraumbezogene Attraktionen sind die berühmtesten Attraktionen dort, aber sie sind nicht das Einzige, was die Stadt zu bieten hat.

Cape Canaveral bietet künstlerische, kulturelle und historische Attraktionen und ist auch ein wirklich cooles Ziel, um einen Tag während Ihres Urlaubs zu verbringen!

Schauen wir uns ein wenig über diesen erstaunlichen Ort namens Cape Canaveral an.

Sehenswürdigkeiten von Cape Canaveral

Kennedy Space Center

Adresse: Kennedy Space Center Visitor Complex, State Road 405, FL 32899

Natürlich könnten wir diese Liste nicht mit einer anderen Attraktion beginnen! Das Kennedy Space Center ist die meistbesuchte Attraktion an der Space Coast und ein Muss für alle, die sich für Wissenschaft, Technologie und Weltraumforschung interessieren.

Kennedy Space Center - Saturn-V-Rakete
Kennedy Space Center – Saturn-V-Rakete

Die meisten Touren Kennedy Space Center beinhaltet den Transport und einen fachkundigen lokalen Führer, außerdem können die Besucher Zugang zu vielen Bereichen hinter den Kulissen sowie zu vielen erstaunlichen interaktiven Exponaten erwarten.

Zu den ausgestellten Gegenständen gehören Mondgestein, Raumanzüge, Ausrüstung, Fotos und Berichte aus erster Hand von denen, die im Laufe der Jahre an dem Programm teilgenommen haben.

Das Space Shuttle Atlantis ist eine der größten Attraktionen, und es gibt einen großartigen Geschenkeladen vor Ort, der ebenfalls einen Besuch wert ist.

Jetty-Park-Strand

Adresse: 9035 Campground Circle, Cape Canaveral, FL 32920, 321-783-7111

Wenn Sie den Tag damit verbringen möchten, mehr als 14 Hektar üppige Parklandschaft zu erkunden, ist Jetty Park der richtige Ort für Sie.

Es ist ein atemberaubender Strand, der sich über vier Hektar erstreckt und über alle Annehmlichkeiten verfügt, um die Sonne zu genießen, wie Liegestühle und Sonnenschirme.

Jetty-Park-Strand
Jetty Park Beach – Cape Canaveral

Wenn Sie den Tag lieber mit Angeln verbringen möchten, gibt es einen speziellen Pier, der sich auf das Meer erstreckt und ein unvergleichliches Angelerlebnis bietet.

Es gibt auch einen Spielplatz für die Kleinen und sogar Pavillons zum Mieten, ideal für große Versammlungen oder Gruppenpicknicks inmitten der wunderschönen Umgebung des Jetty Park.

Manatee Sanctuary Park

Adresse: 701 Thurm Boulevard, Cape Canaveral, FL 32920, USA

Der Manatee Sanctuary Park liegt am Thurm Boulevard entlang des malerischen Banana River und umfasst etwa 4 Hektar.

Es ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für Gäste, Seekühe in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen.

Manatee Sanctuary Park - Cape Canaveral
Manatee Sanctuary Park – Cape Canaveral

Der Park verfügt über gepflasterte Wege und Promenaden sowie mehrere Aussichtspunkte entlang des Weges.

Obwohl Seekühe nicht immer so auftauchen, wie sie sollten, ist der Park ein großartiger Ort für ein entspannendes Picknick oder einen Nachmittagsspaziergang.

Der Manatee Sanctuary Park ist täglich von 7 Uhr morgens bis zur Abenddämmerung geöffnet und verfügt über überdachte Sitzbereiche mit eingebauten Grills und einen Kinderspielplatz.

Cape Canaveral Leuchtturm

Der erste Leuchtturm wurde vor etwa 150 Jahren gebaut, um Seefahrer vor gefährlichen Gebieten entlang der Küste zu warnen.

Leider war der erste Leuchtturm, der nur 18 Meter hoch war, nicht hoch genug.

Cape Canaveral Leuchtturm
Cape Canaveral Leuchtturm

Der nächste war zu nah am Ufer und musste bewegt werden, was in einem Gebiet voller Sümpfe und Sümpfe keine leichte Aufgabe ist.

Nach zehnmonatiger Renovierung wurde schließlich 1894 der neue Leuchtturm wieder in Betrieb genommen und steht noch heute dort.

Der neue Turm besteht aus verschraubten Eisenplatten und ist mit zwei Ziegelschichten verkleidet. Der gesamte Leuchtturm ist 151 Fuß hoch und sendet einen Lichtstrahl 22 Seemeilen weit aufs Meer hinaus.

Erkundungsturm

Adresse: 670 Dave Nisbet Drive, Port Canaveral, FL 32929

Als stolzes Wahrzeichen von Cape Canaveral lädt der Exploration Tower Besucher ein, alles über die Geschichte, Kultur, Flora und Fauna der Region zu erfahren.

Der Turm erstreckt sich über sieben Stockwerke und verfügt über mehrere Aussichtsplattformen, auf denen Besucher einen spektakulären Blick auf Cape Canaveral genießen können, sowie Displays, die sich darauf konzentrieren, Ihnen durch interaktive Spiele ein praktisches Erlebnis zu bieten.

Erkundungsturm - Cape Canaveral
Erkundungsturm – Cape Canaveral

Es gibt Filmabschnitte und Fotogalerien, und Sie können sogar ein virtuelles Boot steuern oder einen Weltraumraketenstart vom nahe gelegenen Kennedy Space Center aus miterleben.

Wenn Sie nach einem Tag im Turm hungrig werden, gibt es ein Café vor Ort sowie einen Souvenirladen, in dem Sie Ihre Souvenirs kaufen können.

Weltraum- und Raketenmuseum der US Air Force

Adresse: 100 Space Port Way, Cape Canaveral, FL 32920

Wenn Sie alles über die Geschichte der Raketen und der Raumfahrt erfahren möchten, ist das Air Force Space and Missile Museum der Ort, an dem Sie viel lernen können.

Weltraum- und Raketenmuseum der US Air Force
Weltraum- und Raketenmuseum der US Air Force

Das Museum wurde in den 1960er Jahren eröffnet und ist vollgepackt mit Exponaten von den Anfängen der Raumfahrt bis heute, darunter Raketen, Satelliten, Raketen und historische Exponate, die Schlüsselmomente in der Geschichte der Weltraumforschung hervorheben, wie berühmte und frühere Astronauten . unbemannte Missionen.

Das Museum ist nicht nur ein Innenraum, sondern es gibt sogar einen Raketengarten, in dem Besucher herumlaufen und deaktivierte Raketen, Startrampen und Kontrolltürme beobachten können. Ein Muss für Raketenliebhaber.

Banana River Aquatic Preserve

Adresse: Merritt Island, FL 32952, USA

Das Banana River Aquatic Preserve erstreckt sich über fast 30.000 Acres im nördlichen Brevard County, etwas außerhalb von Cape Canaveral.

Der größte Teil des Reservats besteht aus Wasser und Besucher haben Zugang zu mehreren Bootsanlegestellen entlang der Autobahn A1A.

Banana River Aquatic Preserve - Cape Canaveral
Banana River Aquatic Preserve – Cape Canaveral

Das Reservat beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Seekühe, Krokodile und Meeresschildkröten.

Es ist auch eine der größten Pelikan-Kindergärten an der Atlantikküste des Staates und ein beliebtes Gebiet für die Vogelbeobachtung.

Für diejenigen, die auf ihren Reisen gerne Abenteuer erleben, können vor Ort Kanus und Kajaks gemietet werden.

Das Wasser hier ist perfekt für diejenigen, die gerne Sport treiben und dabei Spaß haben!

(Mini)Golf N Gator

Adresse: 6355 N Atlantic Ave, Cape Canaveral, FL 32920

Minigolf ist ein Spaß für die ganze Familie, unabhängig vom Alter. Und Minigolf mit Krokodilen, Schildkröten und anderen Kreaturen ist ein Abenteuer, das Sie nicht verpassen sollten.

Die Golf N Gator hat zwei 18-Loch-Plätze – Gator Mountain und Swamp Cave.

Wählen Sie eine oder spielen Sie beide.

Üppige tropische Landschaft, die von Bächen durchschnitten und von Wasserfällen und zwei riesigen dunklen Seen mit Schildkröten, Krokodilen und Fischen unterbrochen wird, die an den Hängen lauern.

Genießen Sie den Dschungel und spielen Sie, um zu gewinnen, und wenn Sie fertig sind, spielen Sie mit den kleinen Krokodilen und füttern Sie die größeren.

Golf N Gator verfügt über 30 amerikanische Krokodile aller Größen und Altersgruppen.

Sie können auch mit Schildkröten, Schlangen, Spinnen und Vögeln spielen und sie sogar halten, wenn Sie sich trauen.

Kakao-Dorf

Adresse: 434 Delannoy Ave, Kakao, FL 32922

Das historische Cocoa Village liegt am malerischen Cocoa Beach und ist in den Augen vieler früherer Besucher die perfekte Mischung aus dem Charme der alten Welt mit vielen modernen und zeitgenössischen Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltung.

Die von Bäumen gesäumten Straßen Das Dorf ist perfekt für Nachmittagsspaziergänge und es gibt eine Reihe von malerischen Geschäften, Galerien und Restaurants, die es zu einem Paradies für Erholungssuchende machen.

historisches Kakaodorf
historisches Kakaodorf

Das Dorf bietet auch eine Vielzahl von Live-Unterhaltung und Unterhaltung. meistens an Wochenenden in den Herbst- und Wintermonaten, wenn die Sonne untergeht und das Wetter fast perfekt ist.

Es gibt auch historische Sehenswürdigkeiten und ein beliebtes Gemeinschaftstheater, das ein großartiger Ort zum Verweilen ist.

Orlando Princess & Canaveral Princess Hochseeangeln

Adresse: 670 Glen Cheek Drive, Cape Canaveral, FL 32920

Buchen Sie für etwas Abwechslung eine Tour und gehen Sie in Cape Canaveral zum Hochseefischen.

Orlando Princess und Canaveral Princess nehmen Sie mit auf Wasserreisen und das freundliche Personal gibt Ihnen die besten Tipps und Tricks, damit Sie die besten Angelmöglichkeiten haben.

Die Mahlzeiten beinhalten unbegrenzte Getränke. und Sie müssen keine Angelausrüstung mitbringen, da alles, was Sie brauchen, an Bord ist.

Es gibt eine Vielzahl von Ausflügen zur Auswahl, darunter Ganztages- oder Halbtagesausflüge und sogar Ausflüge mit Übernachtung, um Haie zu fangen, die bekanntermaßen nach Sonnenuntergang am aktivsten sind.

Brevard-Zoo

Der Brevard Zoo an der North Wickham Road in Melbourne unterscheidet sich von vielen seiner Gegenstücke dadurch, dass er eine realistischere Umgebung für die ansässigen Tiere bietet.

Brevard-Zoo - Cape Canaveral
Brevard Zoo – Cape Canaveral

Anstelle von Zäunen sind viele von ihnen von natürlich wirkenden Barrieren und Wasser umgeben, was der gesamten Anlage eine äußerst natürliche Atmosphäre verleiht.

Der Zoo beherbergt Hunderte von Tierarten aus fast allen Kontinenten.

Zusätzlich zu den typischen Zooaktivitäten bieten sie Kajak-, Seilrutschen- und Tretboottouren für die Aktiveren an.

Zu den charakteristischen Bereichen des Zoos gehören Dutzende von Hektar, die verschiedenen Themen gewidmet sind, darunter die Sümpfe von Florida und die afrikanische Savanne.

Surfen am Sandstrand

Adresse: 603 Madison Avenue. Cape Canaveral, FL 32920

Surfen ist nicht so schwierig, wie es sich anhört, besonders wenn Sie einen guten Lehrer haben, der es Ihnen beibringt!

Fragen Sie einfach Sandy Beach, der seit 24 Jahren die Leidenschaft für das Surfen teilt und jetzt die einzige Surfschule in Cape Canaveral betreibt.

sandige-brandung-cape-canaveral
sandige-brandung-cape-canaveral

Er verbringt etwa zehn Minuten mit Ihnen an Land, zeigt Ihnen die Grundlagen und bringt Sie dann in die Wellen.

Der Rest ist eine Frage des Ausprobierens, des Spaßes und des erneuten Probierens.

Sandy wird Ihnen beibringen, den Ozean zu respektieren, die Anatomie des Boards zu verstehen, zu paddeln, zu klettern und zu stehen.

Es wird Ihnen auch einige nützliche Surf-Jargone beibringen. Keine Sorge, Sandy ist auch in Erster Hilfe, CPR zertifiziert und hat Erfahrung als Rettungsschwimmer.

Sandy liefert die gesamte Ausrüstung – Surfbrett, Rushguard und Neoprenanzug.

Es gibt keine Altersgrenze.

Florida Beer Company

Adresse: 200 Imperial Boulevard, Cape Canaveral, FL 32920

Craft Beer-Liebhaber gehen gerne in Brauereien, um sich die Technologie und die glänzenden Maschinen anzusehen und sich mit den Wissenschaftlern zu unterhalten, die Hopfen und andere Getreidearten zu unseren Lieblingsgetränken machen.

Dann gibt es diejenigen, die gerne an Führungen durch die Brauerei teilnehmen, einige, um den Prozess zu sehen, andere, um kostenlose Proben zu erhalten.

Florida Beer Company - Cape Canaveral
Florida Beer Company – Cape Canaveral

Besuchen Sie die Taverne der Florida Beer Company, um die neuesten Biere zu probieren, Live-Musik zu sehen, zuzuhören und über Bier zu sprechen.

Es ist wirklich faszinierend, die 60.000 Quadratfuß große Anlage dieses größten Craft-Bier-Unternehmens in Florida zu besuchen, und bei einer Tour können Sie vier Proben ihres neuesten Biers probieren.

Aber der Besuch der Taverne macht viel mehr Spaß. Sie können alle ihre preisgekrönten Biere vom Fass probieren und es ist für jeden etwas dabei.

Live-Musik, lustige Abende und andere Aktivitäten und natürlich viele Leute, die sich bei einem Bier unterhalten möchten.

Sebastian Inlet Staatspark

Der Sebastian Inlet State Park liegt am Highway A1A in Melbourne Beach und ist besonders bei Surfern beliebt.

Sebastian-Inlet-State-Park
Sebastian-Inlet-State-Park

Die Docks des Parks bieten einfachen Zugang zu einigen der beliebtesten Wildfische der Sonne, wie Blaubarsch, Barsch, Rotbarsch und Makrele.

Es gibt auch ein Fischereimuseum vor Ort, das ein großartiger Ort ist, um sich zurückzuziehen, wenn die Sonne heiß wird, und es gibt fast drei Kilometer wunderschöne Strände, die auch bei Schwimmern, Sonnenanbetern und Tauchern beliebt sind.

Es gibt auch Indoor-Mehrzweckpfade und ein Unterwasserschatzmuseum. Planen Sie also mehr als ein bis zwei Stunden ein.

Lesen Sie auch  Restaurantosaurus, ein toller schneller Service im Animal Kingdom

Tropisches Eis

Adresse: 6200 N Atlantic Ave Suite 1, Cape Canaveral, FL 32920

Tropic Ice Cream an der Avenida do Atlântico Norte in Cape Canaveral ist bekannt für sein traditionelles Eisgefühl und eine große Auswahl an ausgefallenen und einzigartigen Geschmacksrichtungen und ist der perfekte Ort, um einen unterhaltsamen Tag ausklingen zu lassen.

Frühere Gäste waren mit den großen Portionsgrößen und überraschend erschwinglichen Preisen zufrieden.

Tropisches Eis - Cape Canaveral
Tropisches Eis – Cape Canaveral

Aufgrund seiner Lage in der Nähe vieler Sehenswürdigkeiten von Cape Canaveral kann Tropic Ice Cream zu Stoßzeiten, insbesondere zu Stoßzeiten, überfüllt sein. Wochenende am späten Nachmittag.

Es gibt sogar einen separaten Eiskühler mit Nüssen, also ist dies für Allergiker die sicherste Umgebung, die Sie wahrscheinlich finden werden.

Die besten Hotels in Cape Canaveral

Etwas, das wir immer empfehlen, ist Buchen Sie Ihr Hotel so bald wie möglich. So garantierst du dir schon jetzt gute Preise und kannst deine weitere Reise beruhigt planen.

Und natürlich empfehlen wir für Ihre Reservierung immer, dass Sie es an zuverlässigen Orten wie z hotels.com oder beschleunigen und vermeiden, in Raub zu fallen!

Für Hotels empfehlen wir Ihnen, Ihre Reservierung über hotels.com vorzunehmen, eine der besten Websites für Hotelreservierungen mit den besten Preisen. Die Liste der Preise und verfügbaren Hotels finden Sie hier.

Country Inn & Suites von Radisson, Port Canaveral

Das Country Inn & Suites by Radisson, Port Canaveral, FL liegt weniger als 1,6 km vom Kreuzfahrthafen entfernt.

Die Unterkunft bietet Upgrades auf Langzeitparkplätze und Gäste können während ihres Aufenthalts ein kontinentales Frühstück genießen.

Country Inn & Suites von Radisson, Port Canaveral
Country Inn & Suites von Radisson, Port Canaveral

Alle Zimmer in diesem Hotel in Cape Canaveral verfügen über kostenfreies WLAN, Kabel-TV sowie eine Mikrowelle, einen Kühlschrank und eine Kaffeemaschine.

Als Gast im Country Inn & Suites by Radisson in Port Canaveral, FL, können Sie am Außenpool und im Whirlpool entspannen. Darüber hinaus verfügt die Unterkunft über einen Fitnessraum und Wäschemöglichkeiten.

Dieses Hotel liegt nur 25,6 km von der John F. Kennedy Space Center.

Reservieren Sie hier für Country Inn & Suites von Radisson.

Courtyard by Marriott Titusville Kennedy Space Center

Das Courtyard By Marriott Titusville Kennedy Space Center liegt in Titusville, Florida, 12 km vom Skydive Space Center entfernt.

Courtyard by Marriott Titusville Kennedy Space Center
Courtyard by Marriott Titusville Kennedy Space Center

Reservieren Sie hier für Courtyard by Marriott Titusville Kennedy Space Center.

Ramada von Wyndham Titusville/Kennedy Space Center

Dort finden Sie Nichtraucherzimmer mit Mikrowelle, Mini-Kühlschrank, Flachbild-TV und kostenfreiem WLAN.

Genießen und genießen Sie Kaffee und Saft in der vorderen Lobby.

Ramada von Wyndham Titusville-Kennedy Space Center
Ramada von Wyndham Titusville-Kennedy Space Center

Entspannen Sie am Außenpool, trainieren Sie im Fitnessstudio und entspannen Sie im Whirlpool.

Ein Businesscenter ist im Hotel ebenfalls verfügbar.

Reservieren Sie hier für Ramada von Wyndham Titusville/Kennedy Space Center.

Hyatt Place Titusville/Kennedy Space Center

Das Hyatt Place Titusville Kennedy Space Center liegt in Titusville, 16 km vom Skydive Space Center entfernt und bietet Unterkünfte mit einem Fitnesscenter und kostenfreie Privatparkplätze. Die Unterkunft verfügt über eine 24-Stunden-Rezeption und kostenfreies WLAN im gesamten Gebäude.

Hyatt Place Titusville - Kennedy Space Center
Hyatt Place Titusville – Kennedy Space Center

Das Hotel serviert täglich ein kontinentales Frühstück.

Der nächstgelegene Flughafen ist der internationale Flughafen Orlando in 59 km Entfernung vom Hyatt Place Titusville Kennedy.

Reservieren Sie hier für Hyatt Place Titusville/Kennedy Space Center.

Karte von Cape Canaveral

Wie Sie sehen, gibt es in Cape Canaveral viele Aktivitäten zu unternehmen. Zur Vereinfachung haben wir eine Wanderlog-Karte beigefügt, damit Sie leicht sehen können, wo sich all diese Attraktionen und Aktivitäten befinden.

Diese Karte wurde mit erstellt Wanderlog, die Roadtrip-Planer-App auf iOS und Android

Geschichte Cape Canaverals

In den späten 1950er Jahren war klar, dass dem geografischen Cape Canaveral der Platz ausging, mit Startplätzen entlang der Küste von Ende zu Ende.

Im April 1960 veröffentlichte das Verteidigungsministerium einen Bericht, der feststellte, dass „(Cape Canaveral) im Wesentlichen mit Raketenstarteinrichtungen und Testinstrumenten gesättigt ist.“

Diese Enthüllung erwies sich als problematisch für das Weltraumprogramm, insbesondere für die ehrgeizigen Bemühungen der NASA, ein energisches bemanntes Raumfahrtprogramm aufzubauen.

Zur Unterstützung der bemannten Raumfahrtaktivitäten der NASA wurde deutlich, dass mehr Land für Startgebiete benötigt wurde.

Florida Cape Canaveral
Florida Cape Canaveral

Noch bevor die NASA mit einem bemannten Mondlandeprogramm begann, plante die Weltraumbehörde, den Einsatz großer, schwerer Raketen dramatisch auszuweiten.

Das erste davon war der Saturn I, der in verschiedenen Konfigurationen für die bemannten und unbemannten Anwendungen der NASA entwickelt wurde.

Die ersten Vorhersagen der NASA gingen von bis zu 100 Raketenstarts vom Saturn-Typ pro Jahr aus.

Cape Canaveral konnte nur zwei Saturn-I-Startkomplexe beherbergen, Launch Complex 34 und Launch Complex 37.

Ersteres könnte maximal vier Saturn-I-Starts pro Jahr aufnehmen, während Launch Complex 37 maximal acht Saturn-I-Starts pro Jahr aufnehmen könnte.

Es wurde klar, dass, wenn die NASA 100 Saturn-Typ-Starts pro Jahr oder sogar 20 Saturn-Typ-Starts pro Jahr benötigte, wie in konservativeren Prognosen erwähnt, mehr Land benötigt würde, als in Cape Canaveral verfügbar ist.

Die NASA stellte sich auch immer größere Raketen vor, die in Zukunft eingeführt werden sollten. Diese Raketen konnten innerhalb des geografischen Cape Canaveral nicht repariert werden.

Anfang 1961 entwickelte und verfeinerte die NASA ein mobiles Startkonzept, bei dem ein zentraler Verarbeitungsbereich mehrere Startrampen bedienen sollte.

Dies würde die Startverarbeitung effizienter machen, die Zeit verkürzen, die eine Rakete auf der Startrampe verbringt, und die Menge an Gelände verringern, die für jeden einzelnen Startbereich erforderlich ist.

Frühe mobile Startkonzepte erforderten einen vertikalen Transfer der Rakete von einem zentralen Montagebereich zur Startrampe per Lastkahn oder Zug.

Im April 1961 veröffentlichte das Office of Future Launch Systems der NASA einen Bericht, in dem empfohlen wurde, den Montagebereich und die Transfermethode speziell für die verwendete Rakete zu entwerfen.

Ein Entwurf für die spezifischen technischen Kriterien für den nächsten Startkomplex vom Typ Saturn mit dem Namen Launch Complex 39 sollte spätestens im Januar 1964 beschlossen werden.

Die Entscheidung wurde getroffen, den Startkomplex so zu gestalten, dass er technisch mit jedem Programm kompatibel ist, das die NASA unterstützen würde, selbst wenn es wesentlich teurer wäre als bestehende Startkomplexe.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich die NASA noch nicht für eine Methode entschieden, Männer zum Mond zu schicken und sie sicher zur Erde zurückzubringen.

Daher müsste der Entwurf eines neuen Startkomplexes warten, bis ein bestimmtes Programm angenommen wird.

Es wurden drei grundlegende Methoden vorgeschlagen, von denen jede unterschiedliche Startkonzepte erfordern würde.

Die erste würde eine massive Rakete namens Nova einsetzen, die Astronauten direkt zum Mond befördern würde.

Die zweite sah den Start mehrerer Raketen vom Saturn-Typ vor, gefolgt von einer Begegnung in der Erdumlaufbahn und einer Reise zum Mond.

Die dritte sah den Start mehrerer Saturn-Raketen vor, gefolgt von einem Rendezvous in der Mondumlaufbahn.

Eine Ankündigung von Präsident John F. Kennedy am 25. Mai 1961, dass die Vereinigten Staaten Ende der 1960er Jahre Männer zum Mond schicken und sicher zur Erde zurückkehren würden, zwang die NASA, eine Startmethode festzulegen und ihre neue Startanlage zu bauen möglich.

Novas Superverstärkungsplan wurde früh verworfen, weil er frühestens nach 1970 hätte durchgeführt werden können.

Jede der beiden Mehrfachmethoden zum Starten von Raketen vom Saturn-Typ wäre besser, würde aber immer noch den Bau eines neuen großen Startplatzes erfordern.

Bau in Cape Canaveral, Florida
Bau in Cape Canaveral, Florida

Am 16. Juni 1961 empfahl ein Ad-hoc-Komitee des NASA-Büros für Raumfahrtprogramme unter der Leitung von William Fleming, dem Bau eines neuen NASA-Startplatzes hohe nationale Priorität einzuräumen.

Das in Cape Canaveral ansässige NASA Launch Operations Directorate (LOD) und das Air Force Missile Test Center (AFMTC) wurden beauftragt, eine Einigung über einen Startplatz zu erzielen.

Im Juli 1961 wurden die grundlegenden technischen Anforderungen für den Startplatz festgelegt. Zu diesen Anforderungen gehören:

Vertikale Montage und Überprüfung der Rakete auf einem Nabelturm einer mobilen Trägerrakete, der in einem umweltkontrollierten Gebäude untergebracht ist,

Überführung der zusammengebauten Rakete und des mobilen Werfers zur Startrampe zur endgültigen Überprüfung, Betankung und zum Start,

Steuerung des Startbetriebs von einem entfernten Startkontrollzentrum mit zwei Schießräumen, einem für die Überprüfung und einem für den Start,

Automatisierte Kasse und Raketenstart.

Ein Transfersystem im Schienenstil von der Rakete zur Startrampe wurde ursprünglich als am praktikabelsten angesehen, aber auch der Transfer per Lastkahn oder sogar über die Straße wurde als praktikable Option beibehalten.

Als größere Varianten der Saturn-Rakete auf den Reißbrettern auftauchten, verfeinerte die NASA die Kriterien, um mehr Gebäude für die Verarbeitung und Startkontrolle von Raumfahrzeugen, eine Trägerrakete/einen Träger mit einem Sockel für die Rakete und einen Bewaffnungsturm in der Mitte zwischen dem Montagebereich einzubeziehen und die Startrampe, auf der Festtreibstoffvorrichtungen und Munition installiert würden.

Obwohl Merritt Island, nördlich von Cape Canaveral gelegen, weiterhin der bevorzugte Standort der NASA war, entwickelte sich ein Konflikt mit der Air Force.

Die Air Force wollte dieses Land reservieren, um eine Ausweitung der Raketenprogramme der Air Force zu ermöglichen. Dies zwang die NASA, die folgenden möglichen Startplätze zu prüfen:

– Merritt-Insel
– Künstliche Installationen vor der Küste von Cape Canaveral
– Insel Mayaguana, Bahamas
– Cumberland Island, Georgia
– Standort auf dem Festland in der Nähe von Brownsville, Texas
– White Sands Missile Range, New Mexico
– Weihnachtsinsel, Südpazifik
– South Point, Insel Hawaii

White Sands wurde abgelehnt, weil der Standort im Landesinneren lag.

Überhöhte Entwicklungskosten außer Mayaguana, Weihnachtsinsel und Hawaii. Brownsville, Texas, wurde eliminiert, weil die Raketen besiedelte Gebiete überfliegen mussten.

Cape Canaveral - Florida
Cape Canaveral – Florida

Cumberland Island wurde wegen inakzeptabler Störungen des Intracoastal Waterway und fehlender Infrastruktur abgelehnt.

Tatsächlich kostete der Bau eines künstlichen Startplatzes vor der Küste von Cape Canaveral nur 10% mehr als der Bau eines Startplatzes auf Merritt Island, aber die Wartungskosten sind wie astronomisch vorhergesagt gestiegen.

Aufgrund dieser vorherrschenden Faktoren blieb Merritt Island die einzig logische Wahl.

Merritt Island verursachte nur zwei negative Faktoren, nämlich die hohen Kosten für den Erwerb des Grundstücks und die überdurchschnittlichen Nebenkosten.

Merritt Island blieb aufgrund einer starken raketenbasierten Wirtschaft, talentierter Arbeitskräfte und der bestehenden Infrastruktur von Cape Canaveral, die nicht dupliziert werden musste, eine natürliche Wahl.

Infolgedessen beantragte die NASA im Januar einen Zuschuss für den Kauf und landete am 7. September 1961 auf Merritt Island.

Der erste Vertrag betraf ein Gebiet von 200 Quadratmeilen unmittelbar nördlich und westlich der bestehenden Startplätze in Cape Canaveral.

Am 21. September 1961 wurde das Army Corps of Engineers gebeten, Land zu kaufen oder Land zu kaufen.

Cape Canaveral
Cape Canaveral

Verurteilung von vornherein. Das meiste Land wurde in Partnerschaft mit Landbesitzern erworben, aber wie im Fall von Cape Canaveral erschöpften einige Landbesitzer den Prozess, bevor sie gingen oder verkauften.

Dies verschaffte der NASA Zugang zu Land, aber es gibt keine festen Pläne für einen Startplatz. Im November 1961 wurde die Saturn C-5 (später in Saturn V umbenannt) als Trägerrakete vorgeschlagen, von der angenommen wird, dass sie effizienter ist, um Mondlandemissionen zu unterstützen.

Es war nicht groß genug, um einen direkten Mondaufgang zu unterstützen, aber es war groß genug, um alle Elemente in einer einzigen Rakete für die anderen Mondlandemöglichkeiten zu fliegen.

Lesen Sie auch  Kilimanjaro Safaris - Die afrikanische Savanne im Tierreich

Die Entwicklung des Saturn V wurde am 4. Dezember 1961 abgeschlossen. Im Januar 1962 wurde die Saturn V offiziell als Rakete ausgewählt, um bemannte Flüge zum Mond zu unterstützen.

Mit der Entscheidung in der Hand begann die NASA, ihr Design für den Launch Complex 39 auf Merritt Island zu verfeinern. 🇧🇷

Die Konflikte mit der Luftwaffe über die Reichweitennutzung gingen weiter, als die NASA eine eigene Zuständigkeit für ihre eigenen Startaktivitäten suchte.

Die Luftwaffe versuchte, die Reichweitenkontrolle in Cape Canaveral mit der NASA als Pächter fortzusetzen.

Die Air Force sah Merritt Island als Erweiterung des Cape Canaveral-Gebirges an, aber die NASA wollte eigene Eigentumsrechte.

Da die Bereitstellung erweiterter Air Force-Einrichtungen auf Merritt Island ebenfalls eine Option war, traf sich am 19. Februar 1962 ein gemeinsames NASA-Air Force-Team, um logistische Probleme zu lösen. Es würde ungefähr ein Jahr dauern, diese Probleme zu lösen.

In der Zwischenzeit nahm das Design des Launch Complex 39 schnell Gestalt an.

Die größte technische Herausforderung war der Transport der Riesen Saturn v vom Montageplatz zur Startrampe.

Der Transport per Lastkahn galt aufgrund des Windwiderstands als unsicher und eine Eisenbahn als zu teuer.

Die NASA entschied sich für einen Crawler/Träger, der auf der 2700-Tonnen-Raupenschaufel Bucyrus-Erie basiert.

Das Gleisbett konnte für die Hälfte der Kosten einer Eisenbahn gebaut werden, daher führte Bucyrus-Erie im März 1962 Änderungen an seinem Baggerdesign ein, um einen Saturn V für die NASA zu transportieren.

Das Laufband/Laufband-Konzept wurde am 13. Juni 1962 von der NASA genehmigt.

1962 nahmen auch Projekte für die Raketenmontage, Startkontrollzentren, Startrampen und ausgedehnte industrielle Unterstützungsbereiche Gestalt an.

Die Gesamtkosten für den Start von Complex 39 wurden auf 500 Millionen US-Dollar geschätzt, bei einer geschätzten Bauzeit von drei Jahren.

Das Marshall Space Flight Center in Huntsville, Alabama, war verantwortlich für den Bau der Rakete Saturn V. Canaveral wurde ausgewählt, um die gesamte Integration, Tests und Freigabe zu verwalten.

Am 7. März 1962 gab die NASA bekannt, dass Launch Complex 39 als unabhängiger Enabler der NASA gegründet werden würde.

Infolgedessen wurde das Launch Operations Directorate (LOD) in Launch Operations Center (LOC) umbenannt. Der Doktor. Kurt Debus wurde zum Direktor des LOC ernannt, nachdem er zuvor als Direktor des LOD und Direktor des Raketenstartlabors bei der Army Ballistic Missile Agency in Cape gearbeitet hatte.

Der Konflikt zwischen der Air Force und der NASA über die Verwaltung der Startanlagen auf Merritt Island wurde am 16. Januar 1963 beigelegt, als eine Vereinbarung von NASA-Administrator James Webb und Verteidigungsminister Robert McNamara unterzeichnet wurde.

Cape Canaveral - Titan-Start
Cape Canaveral – Titan-Start

Die Vereinbarung betonte die hohe nationale Priorität der bemannten Mondlandeanstrengungen der NASA und erklärte: „Das Merritt Island Launch Area (MILA) gilt als eine von der Atlantic Missile Range getrennte und eigenständige NASA-Einrichtung.“

Die NASA erhielt den Titel und die Verwaltung ihres Eigentums auf Merritt Island.

Die Air Force verwaltete die Reichweite weiterhin mit einem von der NASA benannten Benutzer. Die NASA hat zugestimmt, ihre Landkäufe um 40 Quadratmeilen zu erweitern, um genügend Land für die zukünftige Expansion der Air Force bereitzustellen.

Die Air Force beschloss, eine massive Startanlage für ihre Titan-III-Raketen auf Land zu bauen, das vom Banana River nördlich von Cape Canaveral ausgebaggert wurde. Nur ein kleiner Teil der südlichen Merritt-Insel wurde benötigt.

1963 handelte die NASA Landnutzungsvereinbarungen für untergetauchte Gebiete aus, und der National Wildlife Service wurde ermächtigt, Land zu verwalten, das für die Entwicklung nicht benötigt wurde.

Dies führte zur Gründung des Merritt Island National Wildlife Refuge.

Das National Wildlife Refuge wurde autorisiert, Pachtverträge in Zitrushainen und Fischgründen zu verwalten und den Playalinda Beach zu betreiben, einen langen, unberührten Strand, der sich nördlich des Launch Complex 39 erstreckt.

Die NASA behielt alle anderen Aspekte des MILA-Managements bei.

Der Landerwerb der NASA von insgesamt etwa 88.000 Acres wurde am 1. Februar 1964 abgeschlossen.

Wie in Cape Canaveral wurden bestehende Gebäude, darunter eine verlassene Tankstelle von Standard Oil, für eine andere Nutzung durch die NASA adaptiert.

Die Daten unterscheiden sich genau, wann Launch Complex 39 aktiviert wurde, aber es gibt drei Hauptdaten, die berücksichtigt werden müssen, eines für jeden der drei Hauptbereiche des Startplatzes.

Am 14. April 1965 fand auf dem Fahrzeugmontagegebäude eine Abschlusszeremonie statt, die einen Meilenstein im Montagebereich markierte.

Der Hauptsitz des Kennedy Space Center wurde am 26. Mai 1965 feierlich eröffnet und markiert einen Meilenstein im Industriegebiet.

Und am 25. Mai 1966, nur fünf Jahre nach der berühmten Amtszeit von Präsident Kennedy, wurde ein Saturn V-Dummy mit der Bezeichnung Saturn V 500-F aus dem Fahrzeugmontagegebäude für die Startrampe 39A entfernt und markierte damit einen Meilenstein im Bereich der Startrampe.

Cape Canaveral - Geschichte
Cape Canaveral – Geschichte

Es folgte eine rege Aktivität mit zwei Startrampen, Launch Pad 39A im Süden und Launch Pad 39B im Norden.

Diese Aktivität gipfelte im Start von Apollo 11 von Launch Pad 39A am 16. Juli 1969.

Tatsächlich hatte ein neuer Raumhafen die ersten Menschen zum Mond und zurück geschickt. Heute ist Launch Complex 39 weitgehend intakt, nachdem er das Space-Shuttle-Programm und derzeit die Starts von Falcon 9 und Falcon Heavy für SpaceX unterstützt hat.

Am 28. November 1963 kündigte Präsident Lyndon B. Johnson in einer Fernsehansprache an, dass Cape Canaveral zum Gedenken an Präsident John F. Kennedy, der sechs Tage zuvor ermordet worden war, in Cape Kennedy umbenannt würde.

Präsident Johnson sagte, die Namensänderung sei vom US Geographical Names Council genehmigt worden.

Executive Order Number 11129, herausgegeben von Präsident Johnson am 29. November 1963, verfügte, dass das NASA Launch Operations Center (LOC), einschließlich der Einrichtungen auf Merritt Island und Cape Canaveral, in John F. Kennedy Space Center, NASA, umbenannt würde. Diese Namensänderung trat offiziell am 20. Dezember 1963 in Kraft.

Die Air Force benannte die Cape Canaveral Missile Test Attachment später in Cape Kennedy Air Force Station (CKAFS) um.

Diese Namensänderung dauerte etwas länger, wurde aber am 22. Januar 1964 offiziell.

Die Stadt Cape Canaveral, die 1962 eingemeindet wurde und zwischen Port Canaveral im Norden und Cocoa Beach im Süden liegt, beschloss durch Abstimmung des Stadtrats, ihren Namen nicht zu ändern, obwohl die Debatte heftig war. Auch der Name Port Canaveral blieb unverändert.

Der US Geographical Names Council bestätigte die geografische Namensänderung von Cape Canaveral zu Cape Kennedy in seiner im Frühjahr 1964 veröffentlichten Entscheidungsliste Nr. 6303, September-Dezember 1963.

Am 15. Mai 1964 wurde das Air Force Missile Test Center in Air Force Eastern Test Range umbenannt.

Diese Entscheidung wurde von der National Range Division getroffen, die am 2. Januar 1964 von der Air Force gegründet wurde, um ein integriertes National Range-Raketennetzwerk zu entwickeln.

Ebenfalls am 15. Mai 1964 wurde die Atlantic Missile gestartet. Bereich bezeichnet den östlichen Testbereich neu.

Diese Namensänderung löste jedoch keine Kontroversen aus, während der Name Cape Kennedy gegen den Namen Cape Canaveral angefochten wurde.

Nachdem eine zehnjährige Kampagne von Einwohnern Floridas den US-Kongress nicht davon überzeugen konnte, den Namen von Cape Kennedy wieder in Cape Canaveral zu ändern, ein Name, der seit 400 Jahren verwendet wurde, traten die Gesetzgeber von Florida in Aktion.

Am 18. Mai 1973 unterzeichnete der Gouverneur von Florida, Reubin Askew, ein Florida-Statut, das die Umbenennung von Cape Kennedy in Cape Canaveral auf allen offiziellen Dokumenten und Karten des Staates Florida vorschrieb.

Der US Geographical Names Council antwortete am 9. Mai 1973 und im Oktober 1973, indem er sich bereit erklärte, die Namensänderung von Cape Kennedy zu Cape Canaveral auf nationaler Ebene offiziell anzuerkennen.

Cape-Canaveral-Luftaufnahme
Cape-Canaveral-Luftaufnahme

Der Name John F. Kennedy Space Center, NASA, blieb gleich.

Die Cape Kennedy Air Force Station wurde später in Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) umbenannt, ein Name, der für die nächsten zwei Jahrzehnte bestehen bleiben sollte.

Die Eastern Test Range der Air Force wurde am 1. Februar 1977 außer Dienst gestellt. Das Vermögen der Patrick Air Force Base war die 6.550. Rakete, die auf der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien stationiert wurde.

Diese Reorganisation wurde als vorübergehende Kostensenkungsmaßnahme angesehen. Das unmittelbare Ergebnis war, die Eastern Test Range, die ihren Namen behielt, und die Western Test Range von Vandenberg AFB unter die gleiche Führung zu bringen.

Das Eastern Missile and Space Center wurde bei Vandenberg AFB aktiviert. Patrick wird am 1. Oktober 1979 die Verantwortung für alle Aktivitäten auf der Eastern Test Range übernehmen.

Am 1. Oktober 1990 wurde das Eastern Missile and Space Center vom Air Force Systems Command zum Air Force Space Command übertragen, um einen neuen operativen Flügel zur Überwachung der Operationen auf dem östlichen Testfeld einzurichten.

Der neue operative Flügel wurde am 12. November 1991 als 45. Space Wing eingerichtet.

1992 erließ das Air Force Space Command einen Sonderbefehl, mit dem der Name der Force von allen Air Force-Stationen unter seinem Kommando entfernt wurde.

Dies geschah in dem Bemühen, die Namen von Einrichtungen innerhalb des Air Force Space Command zu standardisieren.

Infolgedessen wurde die Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) in Cape Canaveral Air Station (CCAS) umbenannt.

Am 4. Februar 2000 hob das Air Force Space Command seine Entscheidung von 1992 mit dem Sonderbefehl GB-005 auf.

Dieser Sonderbefehl führte das Wort Force wieder in alle Namen von Flugstationen unter seinem Kommando ein.

Die Entscheidung wurde getroffen, um auf die Kritik innerhalb der Air Force-Community zu reagieren, dass Luftstationen Air Force-Luftstationen und nicht Luftstationen in verschiedene Zweige der Streitkräfte wie Naval Air Stations einstuften.

Die Entscheidung sollte auch speziell darauf ausgelegt sein, dem Personal der Air Force zu danken, das am täglichen Betrieb jeder Flugstation beteiligt ist.

Infolgedessen wurde die Cape Canaveral Air Station (CCAS) in Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) umbenannt, wie sie ursprünglich 1973 hieß.

Der orientalische Teststreifen wurde schließlich in den Oststreifen geändert, wie er heute genannt wird. Im Jahr 2020 wurde die Cape Canaveral Air Force Station in Cape Canaveral Space Force Station (CCSFC) und Patrick's Air Force Base in Patrick's Air Force Base umbenannt, in Anerkennung der Gründung der U.S. Space Force im Dezember 2019 und ihrer Rolle in der Verwaltung. diese Orte.

Ich hoffe noch einmal, dass dieser Beitrag Ihnen bei Ihrer Recherche für Ihre Reise nach Disney oder Orlando geholfen hat.

Um uns bei der Pflege des Blogs zu helfen, bitten wir Sie lediglich, uns zu helfen, indem Sie diese Veröffentlichung teilen und unsere sozialen Netzwerke abonnieren Facebook, Instagram oder YouTube-Kanal.

Wir helfen uns nicht nur, wir sind sicher, dass Sie dort Hunderte von nützlichen Beiträgen für Ihre Reise finden werden!

Über den Autor Carlos Braga:

Unvergleichliches Erlebnis in Orlando und Disney! Als ehemaliges Teammitglied von Universal Orlando und leidenschaftlicher Anhänger der Magie von Disney bin ich zu einem echten Orlando-Reiseexperten geworden. Bevor ich ein renommierter Reiseberater für Orlando wurde, hatte ich bereits Hunderte von Besuchen in den Parks unternommen und mein Wissen und meine Leidenschaft vor allem in den letzten sieben Jahren als Berater und Spezialist für Disney-Reisen kultiviert.

Meine Reise in diese verzauberte Welt begann 1995, als ich meine erste Reise nach Orlando unternahm. Seitdem ist meine Liebe zu Disney und der Stadt nur noch gewachsen. Im Jahr 2023 feiern wir den sechsten Jahrestag von „Partiu Disney Parks“ und festigen damit unsere Rolle als eine der wichtigsten Informationsquellen über Disney und Orlando Parks.

In den sechs Jahren unseres Bestehens haben wir weiterhin qualitativ hochwertige und aktuelle Inhalte angeboten und sind die zuverlässige Quelle für alle, die wichtige Informationen für die Planung ihrer Reise nach Disney und Orlando suchen. Mit meiner großen Erfahrung und Leidenschaft für dieses magische Reiseziel bin ich hier, um Sie bei jedem Schritt auf dem Weg zum unglaublichsten Orlando- und Disney-Erlebnis zu begleiten!

Ich hoffe noch einmal, dass dieser Beitrag Ihnen bei Ihrer Recherche für Ihre Reise nach Disney oder Orlando geholfen hat.

Um uns bei der Pflege des Blogs zu helfen, bitten wir Sie lediglich, uns zu helfen, indem Sie diese Veröffentlichung teilen und unsere sozialen Netzwerke abonnieren Facebook, Instagram oder YouTube-Kanal.

Wir helfen uns nicht nur, wir sind sicher, dass Sie dort Hunderte von nützlichen Beiträgen für Ihre Reise finden werden!

Über den Autor Carlos Braga:

Unvergleichliches Erlebnis in Orlando und Disney! Als ehemaliges Teammitglied von Universal Orlando und leidenschaftlicher Anhänger der Magie von Disney bin ich zu einem echten Orlando-Reiseexperten geworden. Bevor ich ein renommierter Reiseberater für Orlando wurde, hatte ich bereits Hunderte von Besuchen in den Parks unternommen und mein Wissen und meine Leidenschaft vor allem in den letzten sieben Jahren als Berater und Spezialist für Disney-Reisen kultiviert.

Meine Reise in diese verzauberte Welt begann 1995, als ich meine erste Reise nach Orlando unternahm. Seitdem ist meine Liebe zu Disney und der Stadt nur noch gewachsen. Im Jahr 2023 feiern wir den sechsten Jahrestag von „Partiu Disney Parks“ und festigen damit unsere Rolle als eine der wichtigsten Informationsquellen über Disney und Orlando Parks.

In den sechs Jahren unseres Bestehens haben wir weiterhin qualitativ hochwertige und aktuelle Inhalte angeboten und sind die zuverlässige Quelle für alle, die wichtige Informationen für die Planung ihrer Reise nach Disney und Orlando suchen. Mit meiner großen Erfahrung und Leidenschaft für dieses magische Reiseziel bin ich hier, um Sie bei jedem Schritt auf dem Weg zum unglaublichsten Orlando- und Disney-Erlebnis zu begleiten!